Der letzte Hund, der das Tierheim verlassen hat, strahlt schließlich, als er nach Hause zurückkehrt.

CIEKAWE

Capone, der Hund, verbrachte mehrere Jahre in einem Tierheim. Er ging sieben Jahre lang weiter, aber er fand nie seine Besitzer. Er konnte Verbindungen zu mehreren Tieren im Tierheim herstellen. Da diese Welpen jedoch jung und klein waren, war die Adoption nicht allzu schwierig.

Tatsächlich hat er seine Besitzer vor ein paar Jahren aufgespürt, aber er blieb nicht lange bei ihnen; Infolgedessen wurde er zurück ins Tierheim geschickt. Der Hund wollte zunächst nicht mit jemandem sprechen, aber mit der Zeit begann er, den Mitarbeitern des Tierheims zu vertrauen.

Die Mitarbeiter des Tierheims taten ihr Bestes, um ihm bei der Suche nach einer Unterkunft zu helfen. Als Ergebnis ihrer Bemühungen wurden seine Fotos oft in den sozialen Medien gepostet.

Das Paar nahm den Hund als seinen eigenen an. Sogar ein Anhänger mit ihrem Namen darauf lag bereit, als sie im Tierheim ankamen, um ihn abzuholen.

Capones Fähigkeit, sich an seine neue Umgebung anzupassen, beunruhigte die Mitarbeiter des Tierheims, aber nach der ersten Begegnung war klar, dass der Hund erfreut war, neue Besitzer zu haben.